PortalStartseiteFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Welt der Magie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Xhex
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 3935
Punkte : 5450
Bewertungssystem : 19
Anmeldedatum : 23.02.11
Alter : 46
Ort : Limburg

BeitragThema: Die Welt der Magie   03.05.13 13:08


Magiearten


Was genau, ist Magie? Sie bezeichnet die Beeinflussung von Ereignissen, Lebewesen und Gegenständen auf übernatürliche Art und Weise. Dabei wendet der Magier oftmals zur Kommunikation mit übernatürlichen Wesen – z.B. Göttern, Engeln, Naturgeistern oder Dämonen – bestimmte Rituale, Beschwörungen (etwa mittels Zaubersprüchen) an. Dabei unterscheidet man unterschiedliche Arten der Magie. Diese sind:

Blutmagie – Bei dieser Magieart wird immer Blut verwendet und ist eine der stärksten Magieanwendungen überhaupt.

Chaosmagie – Bei dieser Art von Magie versucht der Magier ohne ein magisches System sein Ziel zu erreichen. Festgelegte Handlungen gibt es nicht, jeder bringt sein eigenes Sein ein. Oftmals werden auch technische Mittel und Geräte eingesetzt.

Contagiöse Magie – Hierzu verwendet man persönliche Gegenstände einer zu verzaubernden Person. Zum Beispiel: Haare, Fingernägel, Blut oder Kleidung. Das Gesetz hier besagt, dass alle Dinge, die einmal im Kontakt miteinander waren, einander beeinflussen.

Elementarmagie – Der Magier nutzt die Kraft der Elemente und benutzt diese in seinen Ritualen. Er unterwirft sie aber nicht, sondern arbeitet mit ihnen zusammen.

Imitative Magie – Zeichnungen, Gemälde auf Papier, Erde, Sand, Schlamm oder Wände, die den Zauber, der durchgeführt werden soll, repräsentiert. Durch die Visualisierung wird das Gemälde mit der Magie verbunden, und erhält Kraft.

Kerzenmagie – Ein Wunsch oder eine Emotion wird in die Kerze (den Wachs) eingebunden (auch in Form eines Menschen) und dann abgebrannt, damit der Zauber seine Kraft entwickeln kann.

Knotenmagie – Man erreicht Wünsche, indem man sie in Knoten einbindet. Die Schnüre können dann verbrannt werden und somit den Zauber freisetzen.

Magie der leeren Hand – Es werden keine Hilfsmittel und Werkzeuge verwendet, sondern der Magier ist in der Lage, mit der Magie, die aus ihm selbst herauskommt zu agieren.

Naturmagie – Magie, die mit der Natur arbeitet, sie achtet und auch in der Natur ausgeführt wird, und Mittel aus der Natur einsetzt.

Puppenmagie – Eine Puppe, die einen bestimmten Menschen darstellen soll, wird bezaubert. Der Mensch ist mit seiner Puppe verbunden und man kann diese Person auf diese Weise schützen, aber auch schaden.

Ritualmagie – Die magischen Handlungen werden alle in große, aufwendige Rituale verpackt. Die Handlungen haben meist alle einen besonderen Symbolismus, ebenso die Sprache. Oftmals wird diese Art der Magie mit Zuhilfenahme von alten Traditionen praktiziert oder in einer anderen Sprache, wie etwa Latein.
Tempelmagie – Der Magier arbeitet in einem Tempelraum, mit spezieller Kleidung und Ausrüstung.


_________________
Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht. Wer es nicht kennt und sich nicht mehr wundern kann, der ist sozusagen tot und sein Auge erloschen. ~ Albert Einstein.
Nach oben Nach unten
http://stefaniefoitzik.jimdo.com/
Xhex
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 3935
Punkte : 5450
Bewertungssystem : 19
Anmeldedatum : 23.02.11
Alter : 46
Ort : Limburg

BeitragThema: Re: Die Welt der Magie   03.05.13 14:23


Die vier Elemente


In der Magie spielen die vier Elemente eine wichtige Rolle. Diese sind:

• Luft
• Feuer
• Wasser
• Erde

Alle Himmelsrichtungen, Pflanzen, Edelsteine, Himmelskörper, Sternzeichen, Tarotkarten und traditionelle Heilmittel sind den vier Elementen zugeordnet.
Auch magische Rituale passen meist besonders zu einem der Elemente oder sie nutzen alle Elemente, um wirksam zu werden.

Hier eine kleine tabellarische Übersicht mit wichtigen Zuordnungen zu Elementen:


_________________
Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht. Wer es nicht kennt und sich nicht mehr wundern kann, der ist sozusagen tot und sein Auge erloschen. ~ Albert Einstein.
Nach oben Nach unten
http://stefaniefoitzik.jimdo.com/
 
Die Welt der Magie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Daniel Kelhmann - Die Vermessung der Welt
» Sonderstempel für "Brot für die Welt"
» Dinosaurier erobern die Welt
» Andreas Steinhöfel - Die Mitte der Welt
» Zur schönsten Briefmarke der Welt gekürt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Fantasy-Schreibforum :: Magische Bibliothek :: Magie, Zaubersprüche und Rituale-
Gehe zu: